Image Image Image Image Image

FAQs zum Short Cast

Hier eine Auswahl von häufig gestellten Fragen zu einem Short Cast:

 

Wie laufen die Dreharbeiten für ein Short Cast ab?
Die Dreharbeiten laufen erstmal mit Spaß und an der Lust Dich und Deine Facetten zu zeigen ab. Es geht darum, Dich an verschiedenen Locations in verschiedenen Outfits und vor allem in verschiedenen Situationen und Emotionen zu zeigen. Insgesamt sind die Dreharbeiten eines Short-Casts mit einem Outdoor-Fotoshooting zu vergleichen. Eben nur mit 25 Bildern pro Sekunde.

Wie sollte ich mich vorbereiten?
Es gibt einiges, was du für die Vorbereitung tun kannst. Überlege Dir im Vorfeld, welche Facetten du zeigen möchtest. In welchen verschiedenen Rollen soll man Dich sehen? Überlege Dir dazu passende Outfits. Von frech, elegant bis hin zu cool und lässig. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Von unauffällig bis hin zu einem richtigen Kostüm ist alles möglich. Bedenke, dass Du, wie bei einem Outdoor-Fotoshooting, keine Umkleide oder ähnliches zur Verfügung hast. Viel wichtiger als das Outfit sind Deine verschiedenen Facetten, Emotionen und Gedanken in der Rolle. Auch hier ist alles möglich. Von gedankenverloren, fröhlich, nachdenkend, beobachtend, traurig bis hin zu sorgenvoll, flirtend, bestimmend, albern, lachend, wartend, ungeduldig, verzweifelt, abgelenkt und vieles mehr. Du kannst Dir auch verschiedene Handlungen zurecht legen. Essen, trinken, lesen, schreiben, telefonieren, schminken oder Fingernägel kauen etc.
Bring Deine Geschichten mit und mach Dein Short Cast zu Deinem individuellen Aushängeschild.

Wann kann ich ein Short-Cast drehen ?
Ein Short-Cast kannst du einmal bis zweimal  im Monat an sogenannten Short-Cast Days drehen.

Was soll ich im Text sagen?
Auch hier hast du volle Freiheiten. Wichtig ist, dass es gerne erzählst. In der Regel sind es vier bis fünf Sätze, die du sprichst. Kurz und knackig auf den Punkt gebracht und immer individuell. Überlege dir fünf Sätze, die dich beschreiben. Vielleicht auf die Fragen: Wer bist Du, was macht Dich aus oder welche Erinnerung prägt Dich? Hauptsache ehrlich und authentisch.

Wo wird alles gedreht?
Wie bei einem Outdoor-Fotoshooting kann jede Ecke, Hauseingang, Strasse und Auto ein toller Ort sein, um Deine Persönlichkeit hervorzuheben. Man braucht manchmal nur ein wenig Fantasie. Leider ist es nicht überall möglich zu drehen, da man für gewisse Locations eine Drehgenehmigung braucht, die mit weiteren und sinnlosen Kosten verbunden sind, da es in erster Linie um Dich und nicht um die Location geht. Die Locations richten sich ein wenig danach, was du zeigen willst. (z.B. willst Du Dich als Businessfrau-/mann zeigen, wäre eine Graffitiwand nicht die beste Location und man dreht vor einem Bürogebäude).  

Darf ich selber eine besondere Location vorschlagen?
Selbstverständlich. Wenn man dort drehen darf und es nicht weit außerhalb von Hamburg liegt, sehr gerne.

Brauch ich ein Auto?
Nein, das ist vorhanden.

Wie lange dauert ein Short-Cast?
Ein Short-Cast Day dauert solange wie es braucht und immer individuell. Einen späteren Termin zu haben ist möglich, aber nicht zu empfehlen.

Wie und wann bekomme ich das Short-Cast?
Du bekommst das Short-Cast via eines Wetransferlink in einer HD Auflösung (1920×1080 Pixel) und als mp.4 Format. Dieses kannst Du für alle gängigen Portale nutzen. Du kannst aber auch weitere Formate kostenlos dazu buchen.  Die Postproduktion dauert max. 10 Werktage.

Habe ich eingeschränkte Rechte?
Nein. Nachdem du das Short-Cast abgesegnet hast, hast du alle verwertbaren Rechte. Egal ob Online, eigene Werbung, Caster oder Agentur.

Kann ich Änderungswünsche äußern?
Selbstverständlich kannst Du, wenn Du die erste Fassung des Short-Cast bekommen hast Änderungswünsche äußern. Wie diese Änderungswünsche am effektivsten umzusetzen sind, wird nach dem Dreh besprochen.  

Kann ich auch ein Short-Cast alleine als individuellen Einzel-Drehtermin buchen?
Selbstverständlich kannst Du auch ein Short-Cast mit einem individuellen Einzel-Drehtermin buchen. Dies beinhaltet höhere Kosten und kostet 550.- (zzgl.Mwst.)

Brauch ich professionelles Make-up?
Anders als bei Modelfotografie oder Beautyshots kommt es beim Short-Cast auf Deine authentische Persönlichkeit an. Bestensfalls soll man dich so sehen, wie du auch morgens zu einem Casting erscheinst. Bisher war noch nie professionelles Make-up nötig. Du kannst selbstverständlich eine Maskenbildnerin oder Visa dazu buchen.

Ich hab noch andere Fragen.
Dann immer her damit. In der Regel sollte man sich vor dem Dreh einmal getroffen haben, um alle Fragen im Vorfeld zu klären. Sollte dies nicht möglich sein, dann schreib bitte alle Fragen, die du noch hast per E-Mail oder ruf einfach an.